Die My Little Box / September 2018 / „Lundi“

Ja, ich weiß. In letzter Zeit bin ich ein bisschen nachlässig geworden mit meinen Beiträgen. Zum Glück sind dafür weniger beruflicher oder privater Stress verantwortlich, sondern im Gegenteil, dafür gibt es sehr schöne Gründe. Aber das ist hier nicht das Thema, oder? 😉 Also weiter im Text. 😀

[Unbezahlte Anzeige da Marke genannt | alle Produkte selbst gekauft]

My Little Box stammt ursprünglich aus Frankreich und ist seit einiger Zeit auch in Deutschland bestellbar. Dabei handelt es sich um eine monatlich erscheinende Lifestyle- und Beauty-Box, die Kosmetikprodukte enthält (darunter immer eines der Eigenmarken „My Little Beauty“), Lifestyle-Accessoires, Inspirationen und etwas Besonderes zum Dekorieren, ein modisches Accessoire und weitere kleine Überraschungen. Dabei dreht es sich monatlich um ein bestimmtes Thema und die Box wird entsprechend mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Box ist online bestellbar und zwar entweder einzeln (€ 17,50 pro Monat) oder als Jahresabonnement (€ 192,50 einmalig). My Little Box arbeitet dabei mit einigen namhaften Partnern zusammen wie z. B. Rituals, Benefit, La Roche Posay, Lancaster, Clarins, Kiehl’s und The Body Shop. Die Auslieferung erfolgt jeweils zwischen dem 10. und 20. des Monats, wobei ich aus Erfahrung berichten kann, dass meine Box meist sogar ein bisschen früher kommt.

„Montag, mon cheri!“

Inhalt und erster Eindruck

Hmm … Meine wievielte My Little Box ist das jetzt? Ja, genau, meine Vierte. Ehrlich gesagt hat mich das Thema („Lundi“, also „Montag“, für alle, die des Französischen nicht mächtig sind) etwas abgeschreckt. Schließlich bin ich ja keine Business-Lady im eigentlichen Sinne. Naja, ein bisschen vielleicht. Außerdem: wer will schon am Wochenende wieder an Montag denken? Also ich nicht. Dennoch verbirgt sich hinter der zweifelhaften Fassade wieder eine sehr liebevoll gestaltete Box mit dem Ziel, den Morgen und den Feierabend möglichst angenehm zu gestalten. Und das wiederum ist ganz in meinem Sinne. 😀

In der Box für den Berufsalltag sind diesmal folgende Produkte enthalten:

  • Verbene Duschgel von L’Occitane in Probiergröße (70 ml),
  • Cream to Polder Eyeshadow von der Eigenmarke My Little Beauty (9 ml),
  • Karité Handcreme von L’Occitane in Probiergröße (30 ml),
  • Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serum von L’Occitane als Mini (5 ml),
  • eine Laptophülle im Retro-Look sowie
  • ein Kopfhörer-Dumpling und ein Wochenplaner.

Als kleines Extra gibt’s einen 20%-Rabattcode beim Kauf eines der drei Produkte von L’Occitane in Originalgröße und einen Rabatt auf den Adventskalender von L’Occitane.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, hat My Little Box diesmal wieder mit L’Occitane kooperiert, was an sich schon mal kein Fehler ist. 😉 Handelt es sich doch dabei um eine Marke hoher Qualität, die nicht nur meine Lieblingshandcreme (juhu!), sondern auch außergewöhnliche Düfte im Programm hat. Nice!

Die Lifestyleprodukte und Gimmicks

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Laptophülle:

„Diese schicke Laptophülle im Retro-Look schützt Deine hochmoderne Technik und hebt mit ihren fröhlichen Streifen Deinen Style-Level in jeder Umgebung auf die nächste Stufe.“

Preis: € 16,-

Optisch durchaus wieder gelungen und ich würde sie sogar verwenden. Wenn mein leider viel zu großer Laptop hineinpassen würde. Ich werde wohl eine Abnehmerin oder einen Abnehmer für das schicke Teil finden (müssen).

Kopfhörer-Dumpling:

„Ab jetzt hat das Kabelwirrwarr ein Ende, denn dieser bezaubernde Dumpling schützt Deine Kopfhörer vor Kabelbruch. Ein Griff in die Handtasche genügt, um Dich mit Deiner Lieblingsmusik zu verbinden.“

Preis: € 5,-

Ich muss gestehen: ich habe so etwas noch nie benutzt, da ich nicht zu den Menschen zähle, die herumliegende oder schnell-schnell-in-die-Tasche-gestopfte Kopfhörer stören. Okay. Ich könnte das ändern und da sehe ich jetzt die Gelegenheit, auszuprobieren, wie sich ein Mehr an Ordnung anfühlt. 😉

Die Beauty-Produkte

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Verbene Duschgel von L’Occitane| Starte mit der Kraft der Verbene:

„Die belebende Verbene bereitet Dich perfekt auf den bevorstehenden Tag vor. Steig in die Dusche und erlebe, wie L’Occitanes perfekt ausbalanciertes Duschgel Deine Lebensgeister weckt, sobald der zarte Duft in die Nase steigt.“

Inhalt: 70 ml

Preis: UVP € 15,- / 250 ml

Wer die Marke kennt, weiß, dass L’Occitane viele außergewöhnliche Düfte im Programm hat. Dieser hier ist einer der erfrischenden Sorte, der sich tatsächlich bestens für die morgendliche Hallo-Welt-Dusche eignet. Bei Verbene handelt es sich übrigens um ein provenzalisches, zitrusartiges Kraut. Nach der Anwendung bleibt der Duft, sofern man eine dezente Bodylotion verwendet, noch lange am Körper. Kann ich uneingeschränkt empfehlen, obwohl die Originalgröße für ein Duschgel einen stolzen Preis besitzt. Aber wer nicht auf die 08/15-Drogeriemarken zurückgreifen möchte, gibt die 15 Euro gerne aus. 🙂

Cream to Polder Eyeshadow von My Little Beauty | Turbo-Beauty:

„Dieser ultra-praktische Lidschatten in Stiftform ist ein kleines Allround-Genie. Morgens spart er kostbare Zeit ein, weil er Dir in Sekundenschnelle einen dezenten Nude-Look auf die Lider zaubert.“

Inhalt: 9 ml

Preis: UVP € 9,- / 9 ml

Beim Schreiben habe ich mich gerade gefragt, warum „Allround-Genie“, wenn es doch nur ein Lidschatten ist? Ich wüsste ansonsten keine sinnvollen Einsatzmöglichkeiten. Na egal. „Stiftform“ trifft es auch nicht unbedingt, denn eigentlich ist es ein Gel. So. Nur um das gesagt zu haben. Den Farbton würde ich am ehesten als helles Bronze mit Schimmer bezeichnen. Jedenfalls ist das Ergebnis ein Nude-Look, der auch den ganzen Tag hält und sich nicht in die Lidfalte absetzt, wie man für den Preis womöglich befürchten könnte. Ich persönlich trage den Lidschatten in Kombination mit einem schwarzen Flüssig-Eyeliner, aber das ist Geschmackssache.

Karité Handcreme von L’Occitane| Schnapp Dir den Klassiker:

„Bevor es losgeht, schmeißt Du noch rasch den Klassiker unter den Handcremes in Deine Handtasche. Dank der schnell einziehenden Formulierung und den ultra-pflegenden Eigenschaften der Bio-Karitébutter sind Deine Hände jederzeit top gepflegt.“

Inhalt: 30 ml

Preis: UVP € 22,- / 150 ml

Klassiker trifft es ganz gut, aber reicht nicht aus, um dieses Handcreme-Wunder ausreichend zu beschreiben. Ursprünglich über eine Arbeitskollegin drauf gekommen und erstmal vom hohen Preis abgeschreckt, habe ich doch immer wieder in diese Creme investiert. Zwischendurch auch mal andere ausprobiert, klar, doch immer wieder festgestellt, dass diese einfach die Beste ist. Vor allem die Pflegewirkung ist 1A, was bei meinen in der kalten Jahreszeit sehr trockenen Händen eine wahre Wohltat ist. Trotzdem zieht sie schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm, sondern sehr zarte, gepflegte Hände. Für alle die es wissen wollen: Karitébutter ist eine Sheabutter, die vermutlich viele als Body Lotion kennen und zu schätzen wissen. Der Duft ist zwar angesichts der Wirkung fast schon nebensächlich, aber ich finde ihn richtig angenehm und unaufdringlich. Und zum hohen Preis ist zu sagen: man kommt wirklich lange aus mit einer Tube, ist also sehr ergiebig.

Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serum von L’Occitane| Drück‘ auf Reset:

„Das Overnight Reset-Serum kommt in einer Öl-in-Serum-Formulierung, die über Nacht ihre Anti-Aging-Eigenschaften voll entfalten kann. Dieser kleine Held sorgt bereits am Abend für Deinen guten Start in den nächsten Tag.“

Inhalt: 5 ml

Preis: UVP € 54,- / 30 ml

Dieses Serum ist noch recht neu im L’Occitane-Universum und Teil der „Immortelle Précieuse“-Serie. Wie üblich verwendet man das Serum nach Reinigung und Toner und vor Auftragen der Feuchtigkeits-/Nachtpflege, dieses hier ist speziell für die abendliche Beauty-Routine gedacht. Laut Hersteller sind Extrakte von Majoran, Acmella oleracea und ätherisches Immortelleöl enthalten, die angeblich Anti-Aging-Wirkung besitzen, die Haut zum Strahlen bringen und mit Feuchtigkeit versorgen sollen. Aber ist dem auch so? Nun, meine Antwort lautet: ich kann es nicht beurteilen. Dazu verwende ich das Serum auch noch nicht lange genug, genauer gesagt erst seit wenigen Tagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass das Serum schnell einzieht und sich sehr angenehm anfühlt. Zumindest direkt nach der Anwendung ist meine Haut streichelweich. Der Duft erinnert an ätherische Öle und ich kann mir vorstellen, dass man das Serum auch gut im Zusammenhang mit einer Gesichtsmassage verwenden kann. Ob ich mir das Produkt in Originalgröße kaufen würde, weiß ich (noch) nicht. Der Preis ist nämlich auch hier ein stolzer …

Fazit

Kurz gesagt, ich bin begeistert! So sehr ich das Thema anfangs abschreckend fand, so angetan bin ich jetzt vom Inhalt der Box. Dabei wurde mit L’Occitane ein besonders attraktiver Kooperationspartner gefunden und es sind somit ganze drei Produkte dabei, die ich täglich verwende und nicht mehr so schnell hergeben möchte. Der Lidschatten ist alltagstauglich und kommt ebenfalls mehrmals pro Woche zum Einsatz. Lediglich die Laptophülle kann ich nicht gebrauchen, was aber weniger an My Little Box liegt, sondern an der Größe meines Laptops. Insgesamt ganz großes Lob und ich hoffe, My Little Box macht auf diesem Niveau in nächster Zeit weiter … 😉

Vorschau auf Oktober

Euch wünsche ich, passend zum Thema „Lundi“, einen guten Start in die Arbeitswoche und

Celebrate Your Beauty ❤

Eure

Anja

Die Lookfantastic Box / September 2018 / „Birthday Edition“: Unboxing

[Unbezahlte Anzeige da Marke verlinkt | alle Produkte selbst gekauft]

Über die Lookfantastic-Boxen

Die Lookfantastic-Boxen sind bestellbar in Form von 3-, 6- oder 12-Monats-Abos und auch einzeln erhältlich. Anders als bei ähnlichen Anbietern bezahlt man nicht das komplette Abo im Voraus, sondern der Betrag wird monatlich im Voraus abgebucht. Zur Zeit ist eine Einzelbox für 20 Euro erhältlich, als Abo kostet sie 18 Euro (3 Monate), 17 Euro (6 Monate) oder 15,50 Euro (12 Monate). Enthalten sind immer 6 Produkte aus dem überdurchschnittlichen Preissegment mit einem Mindestwert von 60 Euro, die britische Ausgabe der „Elle“ im Pocket-Format und ein kleines Beautymagazin.

Unboxing und erste Eindrücke

Jedes Jahr im September feiert die Lookfantastic-Box ihren Geburtstag und 2018 wurde die Box vier Jahre alt. Zelebriert wird mit einer speziellen Birthday-Edition, die ganz besondere Produkte enthalten soll – dementsprechend gespannt war ich auf den Inhalt. Die Aufmachung ist farblich wie gewohnt ansprechend gestaltet, diesmal in einem zarten Flieder, gespickt mit Pastelltönen. Sehr hübsch!

Aber was mich (und euch bestimmt auch) wirklich interessiert, ist der Inhalt der Box. Und der kann sich, zumindest mal auf den ersten Blick, durchaus sehen lassen! Enthalten sind folgende schöne Dinge des Beauty-Lebens (Produktbeschreibungen laut Magazin):

PHILIP KINGSLEY: Elasticer (40 ml). Pre-Treatment fürs Haar, welches das Haar geschmeidig und seidig-weich machen soll. Stärkt die Haarstruktur, verbessert den Glanz und hinterlässt glänzendes, weiches, weniger sprödes und gut kämmbares Haar. Vor dem Shampoonieren das Haar in Strähnen teilen und Produkt auftragen, zwei bis drei Minuten einwirken lassen, ausspülen und wie gewohnt Shampoo und Conditioner verwenden. Bei sehr trockenem oder beschädigtem Haar wird empfohlen, den Elasticer zehn Minuten einwirken zu lassen. Mein Eindruck: Hier war ich besonders gespannt, da ich nie Pre-Treatments für meine Haarpracht verwendet. Die Menge von 40 ml finde ich recht großzügig, sodass auch bei meinen langen Haaren mehrere Anwendungen realistisch sind. Nachdem sich das so ergab, habe ich dieses Produkt tatsächlich auch als erstes getestet und bin durchaus angetan – vor allem, was die Kämmbarkeit betrifft, bewirkt das Treatment fast ein kleines Wunder bei meinem von Natur aus welligen, widerspenstigen Haar. Cool! UVP: € 24,45 / 75 ml.

OMOROVICZA: Ultramoor Mud Mask (5 ml). Reinigende, energetisierende Maske mit Anti-Ageing-Komponenten, welche die Haut befeuchten und vor Umwelteinflüssen schützen. Auf Gesicht und Hals auftragen, dabei die Augenpartie aussparen. Für 15 Minuten einwirken lassen und mit einem feuchten Wattepad oder Tuch abnehmen. Bei Mischhaut kann die Maske auch speziell für die T-Zone verwendet werden.

Mein Eindruck: Auf den ersten Blick ähnelt die Maske ähnlichen Produkten anderer Hersteller (z.B. Origins), alleine was den Duft nach feiner Minze betrifft hebt sie sich jedoch deutlich ab. Aufgrund der geringen Inhaltsmenge schätze ich, dass sie leider nach zwei Anwendungen aufgebraucht sein wird. Bezüglich der Wirkung kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden damit bin. Meine Haut wirkt erfrischt und fühlte sich nach der Anwendung geklärt und geschmeidig an. Was ich aber angesichts des Preises der Originalgröße auch hoffen will. 😉 UVP: € 80,45 / 50 ml.

EVE LOM: Cleanser (20 ml) & 1/2 Muslin Cloth.

Laut Angaben des Herstellers wurde dieser Cleanser bereits mehrmals ausgezeichnet. Na wenn das nicht vielversprechend klingt. Geeignet für alle Hauttypen, besitzt der Cleanser einen Peeling-Effekt, hinterlässt ein zartes Hautgefühl und entfernt auch noch wasserfestes Make-Up. Normale Hauttypen sollten den Cleanser einmal, bei verstopften Poren zweimal täglich anwenden. Eine kleine Menge auf Gesicht und Hals über dem Make-Up auftragen. Das beiliegende Musselintuch mit heißem Wasser befeuchten und damit in kleinen, kreisenden Bewegungen das Gesicht und den Hals reinigen.

Mein Eindruck: Ein weiteres Produkt, das mein Kosmetikherz höher schlagen lässt. Schon die außergewöhnliche, wachsartige Konsistenz spricht mich an und die Reinigungswirkung ist top! Auch dieser Schatz ist erwartungsgemäß im höheren Preissegment angesiedelt. UVP: € 63,45 / 100 ml.

MANE N TAIL: Original Hoofmaker Hand & Nail Cream (57 g).

Schnell einziehende und nicht fettende Creme bei trockenen Hautstellen nicht nur an den Händen, sondern auch an den Füßen und am gesamten Körper. Auf den Händen angewandt, stärkt und schützt sie die Nägel. Hinterlässt weiche, jugendliche Haut direkt nach der Anwendung. In die trockene Haut einmassieren, besonders auf Knien und Ellenbogen. Meine Meinung: Naja, geht so. Als Handcreme bei nicht allzu trockenen Händen gut geeignet bei dezentem Duft. Hat man richtig trockene Hautstellen (ich habe die Creme an den Ellenbogen angewandt), bewirkt das Produkt zu wenig von dem, was es soll. Trotz großzügiger Verwendung. Schade. UVP: € 2,95 / 57 g.

LORD & BERRY: Strobing Pencil (0,7 g). Pinkfarbener Highlighter in Stiftform mit präziser Spitze, um speziellen Stellen im Gesicht eine dezente Portion Glow zu verleihen. Kann multi-funktional auf den Wangenknochen, unter den Augenbrauen, über der Oberlippe oder anderswo aufgetragen werden. Die Anwendung erfolgt am besten in feinen Punkten; verblendet wird mit den Fingerspitzen oder einem entsprechenden Pinsel. Zusätzlich kann der Highlighter auch als schimmernder Lidschatten oder als Basis verwendet werden. Meine Meinung: So ganz komme ich mit dem Stift nicht klar. Obwohl er als „Präzisionsstift“ gedacht ist, ist er meiner Meinung nach zu wenig großflächig und das Ergebnis lässt sich auch nicht so verblenden, dass ich damit zufrieden bin. Am besten klappt es noch unter den Augenbrauen. UVP: € 14,95.

AROMATHERAPY ASSOCIATES: Revive Morning Bath and Shower Oil (9 ml). Aromatherapeutisches Bade- oder Duschöl, das diesen Monat in zwei verschiedenen Duftrichtungen daherkommt (Revive Morning Bath oder Lavender and Peppermint). Eine Verschlusskappe in die Badewanne geben oder unter der Dusche in die feuchte Haut einmassieren und den Duft über die Hände einatmen. Meine Meinung: Bei Produkten wie diesem tut es mir immer leid, dass ich keine Badewanne in meiner Wohnung habe. Der Duft ist nämlich wirklich betörend! Aber zum Glück kann man das Öl ja auch unter der Dusche anwenden und gesagt, getan. Man braucht recht wenig Produkt, sodass die kleine Probe auch länger reichen wird als gedacht. Der Duft verbreitet sich unter der Dusche nicht nur auf der Haut, sondern auch im Raum und hält den ganzen Tag an. Die Haut fühlt sich danach sehr gepflegt an und keineswegs trocken, weshalb ich auf eine Feuchtigkeitspflege nach dem Duschen diesmal verzichten konnte. UVP: € 25,45 / 250 ml.

Fazit

Der Inhalt der Birthday Edition ist eines Geburtstags würdig und kann sich wirklich sehen lassen! Bis auf zwei „Ausreißer“ handelt es sich um sehr empfehlenswerte Produkte aus dem hochpreisigen und qualitativ auch hochwertigen Segment. Toll! Meine Favoriten sind der Cleanser und das Pre-Treatment für die Haare. Klare Kaufempfehlungen an dieser Stelle! Die Maske finde ich ebenfalls spitze und hält mehr als sie verspricht, das Duschöl sowohl pflegend als auch gut duftend. Weniger Begeisterung haben bei mir die Handcreme und der Highlighter-Stift hervorgerufen, wobei ich das unter „Jammern auf hohem Niveau“ verbuche, wenn man bedenkt, dass man für die gesamte Box nur 15,50 Euro hinlegt. 😀

Das war’s auch schon wieder für dieses Mal. Ich freue mich, euch in meinem nächsten Beitrag wieder die My Little Box für September vorstellen zu können. Danke fürs Lesen und bleibt dran!

Eure Anja