Die My Little Box / November 2018 / La Boîte à Rêves

[Unbezahlte Anzeige da Marke genannt | alle Produkte selbst gekauft]

My Little Box stammt ursprünglich aus Frankreich und ist seit einiger Zeit auch in Deutschland bestellbar. Dabei handelt es sich um eine monatlich erscheinende Lifestyle- und Beauty-Box, die Kosmetikprodukte enthält (darunter immer eines der Eigenmarken „My Little Beauty“), Lifestyle-Accessoires, Inspirationen und etwas Besonderes zum Dekorieren, ein modisches Accessoire und weitere kleine Überraschungen. Dabei dreht es sich monatlich um ein bestimmtes Thema und die Box wird entsprechend mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Box ist online bestellbar und zwar entweder einzeln (€ 17,50 pro Monat) oder als Jahresabonnement (€ 192,50 einmalig). My Little Box arbeitet dabei mit einigen namhaften Partnern zusammen wie z. B. Rituals, Benefit, La Roche Posay, Lancaster, Clarins, Kiehl’s und The Body Shop. Die Auslieferung erfolgt jeweils zwischen dem 10. und 20. des Monats, wobei ich aus Erfahrung berichten kann, dass meine Box meist sogar ein bisschen früher kommt. Bis auf die Dezember-Box dieses Jahres, die etwas auf sich warten lässt … aber das verschaffte mir immerhin genug Zeit,  noch einen Blogeintrag zur November-Box zu verfassen.

Inhalt und erster Eindruck

Meine mittlerweile sechste My Little Box hat guten Schlaf und schöne Träume zum Thema. Passt auch gut in die dunkle Jahreszeit, vor allem hier im Norden, wenn ich mich am liebsten den halben Tag unter meiner Bettdecke verkriechen möchte, da es draußen einfach so spät hell und so früh dunkel wird. Ich hatte wie immer recht hohe Erwartungen an den Inhalt der Box.

Enthalten waren diesmal folgende Produkte:

  • Aquasource Night Spa von Biotherm (20 ml),
  • Clear Lash & Brow Gel von Artdeco (7 ml),
  • Heartful Healthy Glow Blush von L.O.V. (5 g),
  • Kissenspray von My Little Beauty (30 ml),
  • ein Wölkchen-Tee-Ei und
  • ein Moodboard mit Buchstaben und Zahlen.

Die Kosmetikprodukte kamen hübsch verpackt in einem Beutel aus Kunstfell daher, den ich in der Zwischenzeit als Geschenkverpackung wiederverwendet habe. Kam gut an. 🙂

Die Beauty- und Kosmetikprodukte

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Heartful Healthy Glow Blush von L.O.V.:

Inhalt: 5 g

Preis: UVP € 6,95 / 5 g

Die Marke L.O.V. kannte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht. Aber die Farbe sprach mich schon mal an, da sie außerhalb meiner Komfortzone liegt und ich ganz gerne mal was Neues ausprobiere. Den Test hat der Blush jedenfalls bestanden! Er ist dezent, man kann ihn jedoch gut aufbauen und anders als befürchtet wirkt er auch nicht zu rosa.

Clear Lash & Brow Gel von Artdeco:

Inhalt: 7 ml

Preis: UVP € 11,50 / 7 ml

Der Hersteller verspricht hier Pflege und perfektes Styling für Wimpern und Augenbrauen. Man trägt das Gel entweder für sich alleine oder über der Mascara bzw. dem Augenbrauenstift auf. Ich muss zugeben, abgesehen von einem ähnlichen Produkt zum Fixieren der Augenbrauen kenne ich in dieser Hinsicht noch gar nichts. Dementsprechend bin ich also gespannt, kann aber noch nichts berichten, da ich das Gel noch nicht ausprobiert habe.

Aquasource Night Spa von Biotherm:

Inhalt: 20 ml

Preis: UVP € 45,- / 50 ml

Der Hersteller verspricht mit dieser Nachtpflege sogar einen dreifachen Effekt: feuchtigkeitsspendend, glättend und beruhigend. Dabei handelt es sich um eine reichhaltige Maske, die über Nacht auf der Haut bleibt und jede Nacht angewendet werden kann. Angeblich sollen Trockenheitsfältchen gemildert, der Teint frischer und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Das ist ja mal ein Versprechen! Da ich aber aktuell zwei offene Nachtpflegeprodukte bei mir zuhause rumstehen habe, mit denen ich zufrieden bin, wird dieses hier noch ein wenig warten müssen.

Kissenspray von My Little Beauty (Eigenmarke):

Inhalt: 20 ml

Passend zum Thema hatte ich mir hier eher einen Lavendelduft vorgestellt. Ganz klassisch. Aber dieser blumige Duft ist auch nicht schlecht. Statt als Kissenspray verwende ich ihn öfter mal als Wäscheduft.

Die Lifestyleprodukte und Gimmicks

Obwohl ich gerne Tee trinke, hat mich das Wölkchen-Tee-Ei leider nicht wirklich begeistert, da ich finde, es wirkt billig verarbeitet. Dennoch erfüllt es natürlich seinen Zweck.

Ähnliches gilt bedauerlicherweise für das Moodboard, dessen Zweck sich mir nicht erschließt. Da sollte es wenigstens dekorativ sein. Leider wirkt es, ebenso wie das Tee-Ei, etwas billig in der Verarbeitung und wird daher wohl eher in der Tonne landen. Schade!

Fazit

Insgesamt halte ich die November-Ausgabe der My Little Box für durchwachsen. Mit der Nachtpflege von Biotherm ist ein richtig hochpreisiges Produkt enthalten, das Augenbrauen- und Wimperngel von Artdeco verspricht einiges und der Blush hat den Test bestanden, aber auch kein Must-Have. Das Kissenspray, welches ich als Wäscheduft zweckentfremde, ist ganz nett. Ein Totalausfall sind meiner Meinung nach diesmal leider die Lifestyleprodukte, was ich schade finde, da diese auch den speziellen Touch von My Little Box ausmachen. Ich setze meine Hoffnungen jedenfalls in die Dezember-Box, auf die ich immer noch sehnsüchtig warte …

Eine weiterhin schöne Adventszeit wünscht Euch

Eure Anja

Die My Little Box / September 2018 / „Lundi“

Ja, ich weiß. In letzter Zeit bin ich ein bisschen nachlässig geworden mit meinen Beiträgen. Zum Glück sind dafür weniger beruflicher oder privater Stress verantwortlich, sondern im Gegenteil, dafür gibt es sehr schöne Gründe. Aber das ist hier nicht das Thema, oder? 😉 Also weiter im Text. 😀

[Unbezahlte Anzeige da Marke genannt | alle Produkte selbst gekauft]

My Little Box stammt ursprünglich aus Frankreich und ist seit einiger Zeit auch in Deutschland bestellbar. Dabei handelt es sich um eine monatlich erscheinende Lifestyle- und Beauty-Box, die Kosmetikprodukte enthält (darunter immer eines der Eigenmarken „My Little Beauty“), Lifestyle-Accessoires, Inspirationen und etwas Besonderes zum Dekorieren, ein modisches Accessoire und weitere kleine Überraschungen. Dabei dreht es sich monatlich um ein bestimmtes Thema und die Box wird entsprechend mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Box ist online bestellbar und zwar entweder einzeln (€ 17,50 pro Monat) oder als Jahresabonnement (€ 192,50 einmalig). My Little Box arbeitet dabei mit einigen namhaften Partnern zusammen wie z. B. Rituals, Benefit, La Roche Posay, Lancaster, Clarins, Kiehl’s und The Body Shop. Die Auslieferung erfolgt jeweils zwischen dem 10. und 20. des Monats, wobei ich aus Erfahrung berichten kann, dass meine Box meist sogar ein bisschen früher kommt.

„Montag, mon cheri!“

Inhalt und erster Eindruck

Hmm … Meine wievielte My Little Box ist das jetzt? Ja, genau, meine Vierte. Ehrlich gesagt hat mich das Thema („Lundi“, also „Montag“, für alle, die des Französischen nicht mächtig sind) etwas abgeschreckt. Schließlich bin ich ja keine Business-Lady im eigentlichen Sinne. Naja, ein bisschen vielleicht. Außerdem: wer will schon am Wochenende wieder an Montag denken? Also ich nicht. Dennoch verbirgt sich hinter der zweifelhaften Fassade wieder eine sehr liebevoll gestaltete Box mit dem Ziel, den Morgen und den Feierabend möglichst angenehm zu gestalten. Und das wiederum ist ganz in meinem Sinne. 😀

In der Box für den Berufsalltag sind diesmal folgende Produkte enthalten:

  • Verbene Duschgel von L’Occitane in Probiergröße (70 ml),
  • Cream to Polder Eyeshadow von der Eigenmarke My Little Beauty (9 ml),
  • Karité Handcreme von L’Occitane in Probiergröße (30 ml),
  • Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serum von L’Occitane als Mini (5 ml),
  • eine Laptophülle im Retro-Look sowie
  • ein Kopfhörer-Dumpling und ein Wochenplaner.

Als kleines Extra gibt’s einen 20%-Rabattcode beim Kauf eines der drei Produkte von L’Occitane in Originalgröße und einen Rabatt auf den Adventskalender von L’Occitane.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, hat My Little Box diesmal wieder mit L’Occitane kooperiert, was an sich schon mal kein Fehler ist. 😉 Handelt es sich doch dabei um eine Marke hoher Qualität, die nicht nur meine Lieblingshandcreme (juhu!), sondern auch außergewöhnliche Düfte im Programm hat. Nice!

Die Lifestyleprodukte und Gimmicks

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Laptophülle:

„Diese schicke Laptophülle im Retro-Look schützt Deine hochmoderne Technik und hebt mit ihren fröhlichen Streifen Deinen Style-Level in jeder Umgebung auf die nächste Stufe.“

Preis: € 16,-

Optisch durchaus wieder gelungen und ich würde sie sogar verwenden. Wenn mein leider viel zu großer Laptop hineinpassen würde. Ich werde wohl eine Abnehmerin oder einen Abnehmer für das schicke Teil finden (müssen).

Kopfhörer-Dumpling:

„Ab jetzt hat das Kabelwirrwarr ein Ende, denn dieser bezaubernde Dumpling schützt Deine Kopfhörer vor Kabelbruch. Ein Griff in die Handtasche genügt, um Dich mit Deiner Lieblingsmusik zu verbinden.“

Preis: € 5,-

Ich muss gestehen: ich habe so etwas noch nie benutzt, da ich nicht zu den Menschen zähle, die herumliegende oder schnell-schnell-in-die-Tasche-gestopfte Kopfhörer stören. Okay. Ich könnte das ändern und da sehe ich jetzt die Gelegenheit, auszuprobieren, wie sich ein Mehr an Ordnung anfühlt. 😉

Die Beauty-Produkte

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Verbene Duschgel von L’Occitane| Starte mit der Kraft der Verbene:

„Die belebende Verbene bereitet Dich perfekt auf den bevorstehenden Tag vor. Steig in die Dusche und erlebe, wie L’Occitanes perfekt ausbalanciertes Duschgel Deine Lebensgeister weckt, sobald der zarte Duft in die Nase steigt.“

Inhalt: 70 ml

Preis: UVP € 15,- / 250 ml

Wer die Marke kennt, weiß, dass L’Occitane viele außergewöhnliche Düfte im Programm hat. Dieser hier ist einer der erfrischenden Sorte, der sich tatsächlich bestens für die morgendliche Hallo-Welt-Dusche eignet. Bei Verbene handelt es sich übrigens um ein provenzalisches, zitrusartiges Kraut. Nach der Anwendung bleibt der Duft, sofern man eine dezente Bodylotion verwendet, noch lange am Körper. Kann ich uneingeschränkt empfehlen, obwohl die Originalgröße für ein Duschgel einen stolzen Preis besitzt. Aber wer nicht auf die 08/15-Drogeriemarken zurückgreifen möchte, gibt die 15 Euro gerne aus. 🙂

Cream to Polder Eyeshadow von My Little Beauty | Turbo-Beauty:

„Dieser ultra-praktische Lidschatten in Stiftform ist ein kleines Allround-Genie. Morgens spart er kostbare Zeit ein, weil er Dir in Sekundenschnelle einen dezenten Nude-Look auf die Lider zaubert.“

Inhalt: 9 ml

Preis: UVP € 9,- / 9 ml

Beim Schreiben habe ich mich gerade gefragt, warum „Allround-Genie“, wenn es doch nur ein Lidschatten ist? Ich wüsste ansonsten keine sinnvollen Einsatzmöglichkeiten. Na egal. „Stiftform“ trifft es auch nicht unbedingt, denn eigentlich ist es ein Gel. So. Nur um das gesagt zu haben. Den Farbton würde ich am ehesten als helles Bronze mit Schimmer bezeichnen. Jedenfalls ist das Ergebnis ein Nude-Look, der auch den ganzen Tag hält und sich nicht in die Lidfalte absetzt, wie man für den Preis womöglich befürchten könnte. Ich persönlich trage den Lidschatten in Kombination mit einem schwarzen Flüssig-Eyeliner, aber das ist Geschmackssache.

Karité Handcreme von L’Occitane| Schnapp Dir den Klassiker:

„Bevor es losgeht, schmeißt Du noch rasch den Klassiker unter den Handcremes in Deine Handtasche. Dank der schnell einziehenden Formulierung und den ultra-pflegenden Eigenschaften der Bio-Karitébutter sind Deine Hände jederzeit top gepflegt.“

Inhalt: 30 ml

Preis: UVP € 22,- / 150 ml

Klassiker trifft es ganz gut, aber reicht nicht aus, um dieses Handcreme-Wunder ausreichend zu beschreiben. Ursprünglich über eine Arbeitskollegin drauf gekommen und erstmal vom hohen Preis abgeschreckt, habe ich doch immer wieder in diese Creme investiert. Zwischendurch auch mal andere ausprobiert, klar, doch immer wieder festgestellt, dass diese einfach die Beste ist. Vor allem die Pflegewirkung ist 1A, was bei meinen in der kalten Jahreszeit sehr trockenen Händen eine wahre Wohltat ist. Trotzdem zieht sie schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm, sondern sehr zarte, gepflegte Hände. Für alle die es wissen wollen: Karitébutter ist eine Sheabutter, die vermutlich viele als Body Lotion kennen und zu schätzen wissen. Der Duft ist zwar angesichts der Wirkung fast schon nebensächlich, aber ich finde ihn richtig angenehm und unaufdringlich. Und zum hohen Preis ist zu sagen: man kommt wirklich lange aus mit einer Tube, ist also sehr ergiebig.

Immortelle Overnight Reset Öl-in-Serum von L’Occitane| Drück‘ auf Reset:

„Das Overnight Reset-Serum kommt in einer Öl-in-Serum-Formulierung, die über Nacht ihre Anti-Aging-Eigenschaften voll entfalten kann. Dieser kleine Held sorgt bereits am Abend für Deinen guten Start in den nächsten Tag.“

Inhalt: 5 ml

Preis: UVP € 54,- / 30 ml

Dieses Serum ist noch recht neu im L’Occitane-Universum und Teil der „Immortelle Précieuse“-Serie. Wie üblich verwendet man das Serum nach Reinigung und Toner und vor Auftragen der Feuchtigkeits-/Nachtpflege, dieses hier ist speziell für die abendliche Beauty-Routine gedacht. Laut Hersteller sind Extrakte von Majoran, Acmella oleracea und ätherisches Immortelleöl enthalten, die angeblich Anti-Aging-Wirkung besitzen, die Haut zum Strahlen bringen und mit Feuchtigkeit versorgen sollen. Aber ist dem auch so? Nun, meine Antwort lautet: ich kann es nicht beurteilen. Dazu verwende ich das Serum auch noch nicht lange genug, genauer gesagt erst seit wenigen Tagen. Was ich aber sagen kann, ist, dass das Serum schnell einzieht und sich sehr angenehm anfühlt. Zumindest direkt nach der Anwendung ist meine Haut streichelweich. Der Duft erinnert an ätherische Öle und ich kann mir vorstellen, dass man das Serum auch gut im Zusammenhang mit einer Gesichtsmassage verwenden kann. Ob ich mir das Produkt in Originalgröße kaufen würde, weiß ich (noch) nicht. Der Preis ist nämlich auch hier ein stolzer …

Fazit

Kurz gesagt, ich bin begeistert! So sehr ich das Thema anfangs abschreckend fand, so angetan bin ich jetzt vom Inhalt der Box. Dabei wurde mit L’Occitane ein besonders attraktiver Kooperationspartner gefunden und es sind somit ganze drei Produkte dabei, die ich täglich verwende und nicht mehr so schnell hergeben möchte. Der Lidschatten ist alltagstauglich und kommt ebenfalls mehrmals pro Woche zum Einsatz. Lediglich die Laptophülle kann ich nicht gebrauchen, was aber weniger an My Little Box liegt, sondern an der Größe meines Laptops. Insgesamt ganz großes Lob und ich hoffe, My Little Box macht auf diesem Niveau in nächster Zeit weiter … 😉

Vorschau auf Oktober

Euch wünsche ich, passend zum Thema „Lundi“, einen guten Start in die Arbeitswoche und

Celebrate Your Beauty ❤

Eure

Anja

Die My Little Box / August 2018 / „Souvenirs“: Unboxing

[Unbezahlte Anzeige da Marke genannt | alle Produkte selbst gekauft]

My Little Box stammt ursprünglich aus Frankreich und ist seit einiger Zeit auch in Deutschland bestellbar. Dabei handelt es sich um eine monatlich erscheinende Lifestyle- und Beauty-Box, die Kosmetikprodukte enthält (darunter immer eines der Eigenmarken „My Little Beauty“), Lifestyle-Accessoires, Inspirationen und etwas Besonderes zum Dekorieren, ein modisches Accessoire und weitere kleine Überraschungen. Dabei dreht es sich monatlich um ein bestimmtes Thema und die Box wird entsprechend mit Liebe zum Detail gestaltet. Die Box ist online bestellbar und zwar entweder einzeln (€ 17,50 pro Monat) oder als Jahresabonnement (€ 192,50 einmalig). My Little Box arbeitet dabei mit einigen namhaften Partnern zusammen wie z. B. Rituals, Benefit, La Roche Posay, Lancaster, Clarins, Kiehl’s und The Body Shop. Die Auslieferung erfolgt jeweils zwischen dem 10. und 20. des Monats, wobei ich aus Erfahrung berichten kann, dass meine Box meist sogar ein bisschen früher kommt.

„Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“

Ray Bradbury

Inhalt und erster Eindruck

Wieder mal überpünktlich hielt ich meine August-Box in Händen und konnte es kaum erwarten, einen Blick in die diesmal wieder ganz besonders liebevoll verpackte Box zu werfen. 🙂 Nachdem ich im letzten Monat ein bisschen enttäuscht wurde angesichts von Inhalt und Aufmachung, waren meine Hoffnungen diesmal höher als sonst und was soll ich sagen: ich wurde nicht enttäuscht!

Den Weg in die Box haben diesmal folgende Produkte gefunden:

  • Perfect Volume Mascara waterproof in Schwarz von Artdeco in Originalgröße (10 ml),
  • Vinoperfect Serum Éclat Anti-Taches von Caudalie in Probiergröße (10 ml),
  • Detox au Charbon Gesichtspeeling mit Aktivkohle von der Eigenmarke My Little Beauty (75 ml),
  • ein kleines rundes Portemonnaie,
  • eine Kissenhülle im Traveller-Stil sowie
  • eine ausfaltbare Vintage-Landkarte, ein Bild im A5-Format und ein paar Sticker für die Reise.

Das sieht doch auf den ersten Blick schon mal prima aus, oder? 😉

Die Lifestyleprodukte und Gimmicks

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Kissenhülle | Fernöstlicher Stoffmarkt:

„Inspiriert von Stoffen, die man auf einem indischen Markt finden würde, erinnert uns dieser Kissenbezug an die Pracht und den Duft der großen, weiten Welt.“

Optisch finde ich den Kissenbezug sehr gelungen, er trägt auch nicht allzu dick auf, wie ich finde und wirkt auch nicht billig in seiner Verarbeitung. Letztlich sollte er natürlich zum Einrichtungsstil passen und da wird es bei mir ein bisschen schwierig, glaube ich. Aber wer weiß, vielleicht packe ich dennoch mal ein Kissen hinein? Mal sehen.

Rundes Portemonnaie | Die kreisrunde Schatzmeisterin:

„Voilà, Deine diskrete Reisebegleitung: klein und rund, schlüpft sie einfach in die Handtasche und verwahrt weltweit Deine kleinen Geheimnisse.“

Auch dieses kleine Etwas finde ich gelungen und das Design spricht mich richtig an. Wobei ich mir noch nicht sicher bin, inwiefern die Größe tatsächlich im Alltag (oder auf Reisen ;-)) brauchbar ist.

Gimmicks: Weltkarte, Sticker und Bild

Passend zum Thema der Box finden sich diesmal wieder ein paar hübsche Gimmicks darin. Vor allem die Weltkarte hat es mir angetan – ich glaube, die würde ich mir auch mal als Poster aufhängen wollen. Nett! Insgesamt sind alleine die Lifestyle-Produkte wesentlich besser als die in der Juli-Box. 🙂

Die Beauty-Produkte

(Artikelbeschreibungen laut Hersteller)

Detox au Charbon von My Little Beauty| Mythos Erde – Gesichtspeeling mit Aktivkohle:

„Kaolin, auch Porzellanerde genannt, wird nur in Steinbrüchen für Halbedelsteine abgebaut. Kein Wunder, dass dieses Peeling Dich magisch anzieht. An der Elfenbeinküste findet Kaolin übrigens als Party-Makeup Verwendung, bei Dir zuhause als sanftes, porentief reinigendes Peeling.

So funktioniert’s:

Dieses Reinigungsgel mit Kohle und Kaolin bringt deine Haut zum Strahlen. Du kannst das Gel auf drei verschiedene Arten anwenden: 1-2 Mal am Tag als Reinigung, 1-2 Mal die Woche als Peeling oder 1 Mal pro Woche eine dünne Schicht des Peelings als klärende Maske nutzen (2 Minuten einwirken lassen, sanft abspülen und Deine Haut wird wieder zu neuem Leben erweckt).“

Inhalt: 75 ml

Preis: keine Angabe (Eigenmarke)

Das ist sage und schreibe das vierte Aktivkohle-Peeling-Produkt, das ich ausprobieren werde. Dabei konnte ich – außer im Preis – bisher noch keine wesentlichen Unterschiede zwischen verschiedenen Herstellern (Kiehl’s, Origins, Clinique) feststellen. Ich bin gespannt, wie dieses hier wirkt. 🙂

Vinoperfect Sérum Éclat Anti-Taches von Caudalie | Radiance Serum Complexion Correcting:

„Deine Wunderwaffe für einen ebenmäßigen, glowy Teint und gegen jede Art von Pigmentflecken. Dieses Serum ebnet Deinen Teint, schützt vor unliebsamen Flecken und korrigiert sie sogar. Formidable, non?

So wirkt es:

Der Star unter den Inhaltsstoffen heißt Viniferine und ist ein natürlicher Extrakt aus dem Saft der Weinranken. Er hat die Power, Pigmentflecken zu bekämpfen, vorzubeugen und bringt deinen Teint zum Strahlen. Morgens und abends vor der Pflege auftragen.“

Inhalt: 10 ml (Probiergröße)

Preis: UVP 30 ml / € 47,-

Hm … was sich wohl dahinter verbirgt? Ich verwende Seren ja nur äußerst selten, insofern bin ich gespannt. Obwohl Pigmentflecken nun nicht wirklich zu meinen Hautproblemen zählen, kann ich einen „Glow“ immer gut gebrauchen. 😉

Perfect Volume Mascara waterproof in Schwarz von Artdeco | Maximales Volumen durch ovale Spezialbürste:

„Diese wasserfeste Volumen-Mascara darf bei Deinen Entdeckungsreisen nicht fehlen. Egal ob Du auf den Malediven plantscht oder Deinen Emotionen freie Fahrt gewährst – der Blick bleibt dank Deinen voluminös wirkenden Wimpern ausdrucksstark und verführerisch.

So wirkt sie:

Deinen atemberaubenden Blick erhältst Du durch die raffinierte Spezialbürste und eine schnelltrocknende Formulierung, die sich überaus präzise auftragen lässt.“

Inhalt: 10 ml

Preis: UVP 10 ml / € 9,95

Ok. Das ist gefühlt die hundertste Mascara in meinem aktuellen Bestand, das gebe ich gerne zu. Aber eine weitere kann ja nicht schaden und diese hier kenne ich noch nicht. Ist außerdem eine Originalgröße, die alleine für sich schon mehr als die Hälfte des Preises der Box wert ist. Das nenne ich mal lohnenswert!

Die Box halte ich insgesamt – ohne die Produkte bisher getestet zu haben – wieder für sehr gelungen! Die Aufmachung ist liebevoll, das Thema spricht mich an und vor allem die Kombination aus Lifestyle- und Kosmetikprodukten gefällt mir richtig gut. Am meisten freue ich mich über die Mascara (ja, tatsächlich, obwohl ich schon so viele besitze) und über das Aktivkohle-Gesichtspeeling. Damit habe ich schließlich schon Erfahrung. 😀

Euch wünsche ich ein wunderschönes Wochenende und

Celebrate Your Beauty ❤

Eure

Anja

Die My Little Box Juli 2018, “La Piscine”

Titelbild

[Unbezahlte Anzeige wegen Markennennung / alle Produkte selbst gekauft.]

Mit My Little Box hat sozusagen alles angefangen. Also, meine Vorliebe für Beauty Boxen und mein Beschluss, doch auch mal einen Blog zu starten. Deshalb stelle ich euch die Juli-Ausgabe der Box heute gerade noch rechtzeitig vor, bevor der Monat vorbei ist.

Unboxing: Der erste Eindruck

Das Thema dieses Monats lautete „La Piscine“, also „Swimmingpool“, für jene von euch, die des Französischen nicht mächtig sind. Die Macher dieser Box haben bestimmt nicht geahnt, dass sie mit der Themenauswahl mitten ins Schwarze treffen, nachdem uns die Hitzewelle voll erwischt hat. Enthalten sind diesmal:

– Mizellen Reinigungsfluid Ultra für reaktive Haut von La Roche Posay in Originalgröße (100 ml),

– Lipikar Duschgel für sensible Haut von La Roche Posay im Kleinformat (100 ml),

– Sonnencreme Anthelios Wet Skin Gel 50+ von La Roche Posay als Probe (15 ml),

– After Sun Spray Brume d’été apaisante von My Little Beauty (100 ml)

– ein Sonnenbrillenetui im Clutch-Style,

– ein Paar Ohrclips sowie

– ein Aufkleber, ein Bild und ein Büchlein mit einer Novelle.

So gut mir das Thema gefällt – auf den ersten Blick war ich vom Inhalt ein bisschen enttäuscht. Ein Micellar Water eines anderen Herstellers gab es schon vor zwei Monaten in der Box und das fand ich nicht so toll. Die Sonnencreme ist echt winzig und die Ohrclips gehen stilistisch schon mal gar nicht. Aber die Produkte wollen ja auch getestet werden, um sich ein komplettes Bild zu machen und da gab es die eine oder andere Überraschung.

Die Lifestyleprodukte

Die Lifestyleprodukte sind im Vergleich zu den beiden Vorgängerboxen schwächer ausgefallen. Die Ohrclips sind nicht tragbar. Das Sonnenbrillenetui finde ich recht nett und verwende es häufig auch zweckentfremdet für Kleinigkeiten wie Lippenstifte und Handcreme. Dennoch fand ich z.B. die Handtasche aus der Juni-Box wesentlich gelungener. Die Gimmicks sind wie gewohnt liebevoll gestaltet und das kleine Bild ziert sogar meine Badezimmertür.

080cead8-1be2-4195-802a-74c87c27bd0a.jpeg

Die Kosmetikprodukte

Mizellen Reinigungsfluid Ultra für reaktive Haut von La Roche Posay (100 ml):

Das Mizellen Reinigungsfluid hat mich tatsächlich überrascht. Nach meinen weniger positiven Erfahrungen mit einem ähnlichen Produkt eines anderen Herstellers hielt sich meine Vorfreude in Grenzen. Doch dieses hier ist anders: entfernt sämtliches Make-Up aus meinem Gesicht und zwar schnell und zuverlässig, ohne Rückstände. Sogar Augen-Make-Up und das ohne zu brennen – somit spart man sich einen eigenen Entferner dafür. Gewöhnungsbedürftig ist, dass man kein Wasser verwendet. Seit Wochen mit abendlicher Begleiter in Sachen Reinigung. Ganz klar meine Nummer eins in dieser Box!

Lipikar Duschgel für sensible Haut von La Roche Posay (100 ml):

Das Duschgel ist ein wirklich mehr als nettes Extra. Trocknet nicht aus, ist gut verträglich und duftet dezent frisch bis neutral. Ich verwende es immer nach dem Sport, da es aufgrund der Größe wenig Platz in meiner Sporttasche benötigt. Meine Nummer zwei in dieser Box.

La Roche Posay 2

Anthelios Wet Skin Gel 50+ von La Roche Posay (15 ml):

Die Sonnencreme landete auf dem letzten Platz der Beautyprodukte. Warum? Das liegt gar nicht mal am Produkt selbst, sondern an der Packungsgröße. Gerade von einer Sonnencreme braucht man eine größere Menge, wenn man diese sinnvoll nutzen möchte. Und die 15 ml haben bei mir gerade mal für zweimal Eincreme von Armen und Dekollété gereicht. Schade.

After Sun Spray

Brume d’été apaisante von My Little Beauty (100 ml):

Hinter diesem kryptischen Namen verbirgt sich ein After Sun Spray, der sich ausgesprochen angenehm auf der Haut anfühlt. An warmen Tagen am besten direkt aus dem Kühlschrank und man hat eine Erfrischung gleich dazu. Insgesamt aber kein Must-Have.

Fazit

Im Vergleich zu den beiden Boxen von Mai und Juni ist diese hier leider die schwächste. Nichtsdestotrotz sind ein paar hübsche Sachen dabei! Ich blicke nach vorne und freue mich auf die August-Box. Lange dauert es ja nicht mehr.