Die Look Fantastic Box / Juli 2018 / „Golden Goddess“: Unboxing

[Unbezahlte Anzeige da Marke verlinkt | alle Produkte selbst gekauft]

Neben der My Little Box ist die Look Fantastic Beauty Box meine zweite Beauty- und Lifestyle-Box, die ich abonniert habe. Die erste Lieferung erfolgte im Juli und ging nach meiner Zahlung (ich habe gleich ein Jahresabonnement bestellt) wesentlich schneller als gedacht. 😊

Thema der Box ist „Golden Goddess“ – wir sollen also in diesem sehr heißen Sommermonat unsere innere Göttin entdecken. Na wenn’s weiter nichts ist … 😉 Im beiliegenden Booklet sind neben der Produktbeschreibungen allerlei Tipps zum Sonnenschutz, sommerlichen Hairstyles, Body Shimmer und die Verwendung von Bronzern enthalten. Dass dabei jede Menge Werb … äh … Produktempfehlungen zu finden sind, dürfte wohl jeder von uns klar sein. Ebenfalls ganz oben in der Box liegt die britische Juli-Ausgabe der „Elle“ mit dem Headliner „Sex is Back“. Obwohl damit ganz klar die Sommermode gemeint war, lautete mein erster Gedanke: „War der schon jemals weg?“ 😀

Aber lasst uns doch zum Wesentlichen kommen: die Beauty-Produkte. Enthalten sind insgesamt sechs davon – dreimal Gesichtspflege und jeweils ein Makeup-, Body- und Haarprodukt.

–        UV-Bronze After-Sun (50 ml) von Filorga (Bräunungsverstärker für Körper und Gesicht)

–        Face Cleanser (28,3 g) von First Aid Beauty (Gesichtsreiniger mit Antioxidantien, geeignet für sensible Haut)

–        Freematic Highlighter Mono in der Farbe Sparked Ray von Doucce (Highlighter für das Gesicht)

–        Omega Hydrating Oil (5 ml) von Lancer (feuchtigkeitsspendendes Öl für alle Hauttypen)

–        Reflection Bain Chromatique Shampoo (80 ml) von Kérastase (Shampoo für gefärbtes oder aufgehelltes Haar)

–        Sebiaclear Gel Moussant Cleanser (10 ml) von SVR Laboratories (seifenfreier, schäumender Gesichtsreiniger)

Über die Auswahl der Produkte kann ich nicht wirklich meckern. Für den sommerlichen Glow zum Thema „Golden Goddess“ hätte ich mir schon ein bisschen mehr gewünscht. Zwei Gesichtsreiniger in einer Box halte ich auch nicht unbedingt für abwechslungsreich. Wobei ich bisher noch nichts von First Aid Beauty testen konnte und die Marke schon länger auf meinem Beauty-Radar habe. Das ist doch eine gute Gelegenheit. Einen Highlighter kann ich immer gut gebrauchen, bin bloß gespannt, ob mir der nicht zu goldstichig ist. Mal sehen. Das Shampoo werde ich mir für den nächsten Urlaub aufsparen, da ich genau dasselbe bereits im Großformat mein Eigen nenne und super zufrieden bin damit. Aber auch bei allen anderen Produkten freue ich mich aufs Testen und halte euch auf dem Laufenden. 😊

Die My Little Box Juli 2018, “La Piscine”

Titelbild

[Unbezahlte Anzeige wegen Markennennung / alle Produkte selbst gekauft.]

Mit My Little Box hat sozusagen alles angefangen. Also, meine Vorliebe für Beauty Boxen und mein Beschluss, doch auch mal einen Blog zu starten. Deshalb stelle ich euch die Juli-Ausgabe der Box heute gerade noch rechtzeitig vor, bevor der Monat vorbei ist.

Unboxing: Der erste Eindruck

Das Thema dieses Monats lautete „La Piscine“, also „Swimmingpool“, für jene von euch, die des Französischen nicht mächtig sind. Die Macher dieser Box haben bestimmt nicht geahnt, dass sie mit der Themenauswahl mitten ins Schwarze treffen, nachdem uns die Hitzewelle voll erwischt hat. Enthalten sind diesmal:

– Mizellen Reinigungsfluid Ultra für reaktive Haut von La Roche Posay in Originalgröße (100 ml),

– Lipikar Duschgel für sensible Haut von La Roche Posay im Kleinformat (100 ml),

– Sonnencreme Anthelios Wet Skin Gel 50+ von La Roche Posay als Probe (15 ml),

– After Sun Spray Brume d’été apaisante von My Little Beauty (100 ml)

– ein Sonnenbrillenetui im Clutch-Style,

– ein Paar Ohrclips sowie

– ein Aufkleber, ein Bild und ein Büchlein mit einer Novelle.

So gut mir das Thema gefällt – auf den ersten Blick war ich vom Inhalt ein bisschen enttäuscht. Ein Micellar Water eines anderen Herstellers gab es schon vor zwei Monaten in der Box und das fand ich nicht so toll. Die Sonnencreme ist echt winzig und die Ohrclips gehen stilistisch schon mal gar nicht. Aber die Produkte wollen ja auch getestet werden, um sich ein komplettes Bild zu machen und da gab es die eine oder andere Überraschung.

Die Lifestyleprodukte

Die Lifestyleprodukte sind im Vergleich zu den beiden Vorgängerboxen schwächer ausgefallen. Die Ohrclips sind nicht tragbar. Das Sonnenbrillenetui finde ich recht nett und verwende es häufig auch zweckentfremdet für Kleinigkeiten wie Lippenstifte und Handcreme. Dennoch fand ich z.B. die Handtasche aus der Juni-Box wesentlich gelungener. Die Gimmicks sind wie gewohnt liebevoll gestaltet und das kleine Bild ziert sogar meine Badezimmertür.

080cead8-1be2-4195-802a-74c87c27bd0a.jpeg

Die Kosmetikprodukte

Mizellen Reinigungsfluid Ultra für reaktive Haut von La Roche Posay (100 ml):

Das Mizellen Reinigungsfluid hat mich tatsächlich überrascht. Nach meinen weniger positiven Erfahrungen mit einem ähnlichen Produkt eines anderen Herstellers hielt sich meine Vorfreude in Grenzen. Doch dieses hier ist anders: entfernt sämtliches Make-Up aus meinem Gesicht und zwar schnell und zuverlässig, ohne Rückstände. Sogar Augen-Make-Up und das ohne zu brennen – somit spart man sich einen eigenen Entferner dafür. Gewöhnungsbedürftig ist, dass man kein Wasser verwendet. Seit Wochen mit abendlicher Begleiter in Sachen Reinigung. Ganz klar meine Nummer eins in dieser Box!

Lipikar Duschgel für sensible Haut von La Roche Posay (100 ml):

Das Duschgel ist ein wirklich mehr als nettes Extra. Trocknet nicht aus, ist gut verträglich und duftet dezent frisch bis neutral. Ich verwende es immer nach dem Sport, da es aufgrund der Größe wenig Platz in meiner Sporttasche benötigt. Meine Nummer zwei in dieser Box.

La Roche Posay 2

Anthelios Wet Skin Gel 50+ von La Roche Posay (15 ml):

Die Sonnencreme landete auf dem letzten Platz der Beautyprodukte. Warum? Das liegt gar nicht mal am Produkt selbst, sondern an der Packungsgröße. Gerade von einer Sonnencreme braucht man eine größere Menge, wenn man diese sinnvoll nutzen möchte. Und die 15 ml haben bei mir gerade mal für zweimal Eincreme von Armen und Dekollété gereicht. Schade.

After Sun Spray

Brume d’été apaisante von My Little Beauty (100 ml):

Hinter diesem kryptischen Namen verbirgt sich ein After Sun Spray, der sich ausgesprochen angenehm auf der Haut anfühlt. An warmen Tagen am besten direkt aus dem Kühlschrank und man hat eine Erfrischung gleich dazu. Insgesamt aber kein Must-Have.

Fazit

Im Vergleich zu den beiden Boxen von Mai und Juni ist diese hier leider die schwächste. Nichtsdestotrotz sind ein paar hübsche Sachen dabei! Ich blicke nach vorne und freue mich auf die August-Box. Lange dauert es ja nicht mehr.